Langoosh: Dein Kumpel zum Englischlernen

Mein ganzes Schulleben habe ich nach einer App gesucht, die mir als Schüler hilft, mich in Englisch zu verbessern. Damit meine ich nicht Babbel, nicht Duolingo oder sonst eine der tausenden Apps zum Englischlernen.

Keine davon fokussiert sich auf Schüler. Deshalb startete ich im Juni 2019 Langoosh. Ich begann mit einer Seite auf Instagram, die täglich Vokabeln und Erklärungen zu Englisch postet und am Abend in der Story abfragt. Mit diesem Konzept konnte ich bis heute eine Community von über 15.000 Schülern aufbauen.

Die Vision ist es, eine kostenlose App zum Englischlernen für Schüler in Deutschland anzubieten. Individuell angepasst an Bundesland, Schulbuch und natürlich aktuellem Wissenstand.

Noch zu Silvester 2019 veröffentlichte ich die erste Version der App, die sich allerdings als überhastete Fehlinvestition herausstellte, denn ich hatte nicht die Mittel, noch die Skills, um die App auch weiterentwickeln zu können.

Deshalb änderte ich den Plan um und konzentrierte mich auf Dinge, die leichter umzusetzen waren, wie bspw. eine Webseite mit Mitgliederbereich, um kostenlos Lernzettel für Englisch herunterzuladen oder einen Kurs, um zu lernen, wie man sein Englisch unabhängig verbessern kann.

Die erste Webseite ging also im Juli 2020 online und erlaubte Nutzern nun, die gerade vorgestellten Funktionen.

Hierbei bekam ich zum Glück noch Unterstützung durch einen jüngeren Entwickler aus meiner Community.

Ich habe jedoch schnell gemerkt, dass ich um das Lernen von JavaScript nicht herumkomme. Gesagt, getan, belegte ich einen Udemy-Kurs zum Programmieren in JS und machte rasant Fortschritte.

Ich begann damit, die Webseite samt Backend komplett neu zu schreiben und kurz darauf auch damit, mit Ionic React eine eigene App zum Üben der englischen Grammatik zu entwickeln.

Für lange Zeit in der geschlossenen Beta, ist die Betaversion der App nun auch öffentlich zugänglich seit März 2021. Einen Monat zuvor erfolgte der Relaunch der Webseite, der Vokabellisten und Erklärungen nun samt Video, Text und kostenlosem PDF jedem zugänglich macht.

Als größte deutsche Seite zum Englischlernen erhalte ich natürlich auch oft Fragen, wie man sich in Englisch verbessert. So war auch ein eigenes Lernprodukt nicht mehr weit. In mehreren Monaten Arbeit schrieb ich all mein Wissen zum Thema Englischlernen zusammen, verbesserte es ständig durch das Feedback meiner Community und veröffentlichte Ende März 2021 meinen ersten Ratgeber zum Englischlernen im Workbook-Style.

Mit der Zeit ist so ein kleines Produkt-Universum entstanden, das sich ständig weiterentwickelt.

Derzeit entwickle ich den Vokabelmodus der App (unteranderem mit Spracherkennung), den ich in wenigen Wochen veröffentlichen werde, ehe es an die weitere Personalisierung geht.

Falls du Fragen dazu hast, schick mir gerne eine E-Mail an hi@mauriceheinze.de 🙂

Menu